Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Heimspiel am: SO, 15.02.15 - 14:00
1. Damen 26:24 Eimsbüttler TV
(Halbzeitstand: 13:13)
Zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt
Das waren zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gegen einen direkten Konkurrenten. Beiden Mannschaften merkte man von Beginn an an, wie wichtig dieses Spiel war.
Eimsbüttel startete mit einer sehr offensiven 3:2:1-Abwehr und wollte den Spielaufbau nicht zur Entfaltung kommen lassen. Dies gelang der Mannschaft in den Anfangsminuten auch eindrucksvoll. Die Bergedorfer Damen zeigten zu wenig Bewegung ohne Ball und gingen zu früh in die Zweikämpfe, so dass das Konzept von Eimsbüttel aufzugehen schien. Die Rückstände 3:6 in der 11. Minute und 7:10 in der 19. Minute waren verdient. Ab der 20. Minute stellte sich die Heimmannschaft aber besser auf die offensive Abwehr ein und die Lücken im Abwehrverband konnten endlich gefunden werden, so dass der Rückstand aufgeholt wurde und zur Halbzeit ein 13:13 auf der Anzeigetafel stand.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Bergedorfer Mannschaft von Anfang an, dass sie dieses Spiel für sich entscheiden wollte. Im Angriff wurde weiterhin druckvoll gespielt und auch mit einer verbesserten Abwehrleistung konnte immer wieder eine Führung herausgeworfen werden. Eimsbüttel war zu Beginn aber nie um eine Antwort verlegen und konnte postwendend ausgleichen. In der 53. Minute konnten sich die Bergedorferinnen erstmals deutlich absetzen. Ein 24:20 sollte Sicherheit geben. Doch leider wurde in dieser Phase zu überhastet im Angriff gespielt und auch die Abwehr zeigte einige individuelle Schwächen. Diesmal war der Mannschaft aber das Glück hold und der Sieg konnte mit 26:24 verdient nach Hause gebracht werden.

Fazit: Viel hat sich die Mannschaft vor dem Spiel vorgenommen und hat dem Druck auch standgehalten. Das war wieder einmal eine tolle Mannschaftsleistung.
Ein Sonderlob bekommen an dieser Stelle aber trotzdem unsere beiden B-Jugendlichen, die mit vielen Spielanteilen und tollen Toren viel zu diesem Erfolg beigetragen haben. Daher auch ein Dank an die tolle Arbeit, die seit Jahren mit dieser Mannschaft gemacht wird und es zeigt sich mal wieder wie wichtig gute Nachwuchsarbeit im Verein ist.

Es spielten:
Katja Hauschildt, Jessica Meyns (beide TW), Maike Bienia (5), Merle Jeßen (2), Sina Hennigs, Anna Berlien, Kim Andersson (3), Kim Kretschel (3), Annalisa Pellegrino-Arslan, Vanessa Kröpke (1), Kerstin Mumoth (1) Inke Steffen (3), Katharina Oehlers, Cassandra Nanfack (8)

 
von: gelöschter Nutzer

weitere Spielberichte der Mannschaft: