Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Auswärtsspiel am: SA, 21.09.19 - 18:15
HSV/Hamm 02 23:23 1. wA
(Halbzeitstand: 12:12)
Am Ende doch noch ein Punkt zum Saisonstart
Am vergangenen Sonntag spielten wir endlich unser erstes Spiel der Saison 2019/20, das trotz wenigem Training bereits recht vielversprechend aussah.
Trotz der für uns ungewohnten Zeit legten wir einen guten Start hin und kassierten bis zur 10. Minute nur ein Gegentor. In der Abwehr wurde also erstklassig gearbeitet, wohingegen der Angriff auch ganz gut ausgesehen hätte, wären nicht so viele Fehlpässe gespielt worden.
Recht schnell konnte Hamm so zum Ausgleich kommen und durch den Rückraum, den wir einfach nicht in den Griff bekamen, einen kleinen Vorsprung erzielen (10:6, 22.). Wir blieben aber dran und kamen nach Umstellen und Auswechseln auch wieder in das Spiel. Unsere Offensive war nun deutlich stärker und wir schafften es noch, bis zur Pause den Ausgleich zu erzielen. Mit einem 12:12 ging es dann in die Halbzeit.

Bis dahin war das Spiel eigentlich ganz gut gelaufen. Die sich teilweise noch etwas fremden Spielerinnen unserer Mannschaft hatten gut zusammenfinden können.

In der zweiten Hälfte waren dann in erster Linie schlechtplatzierte Torwürfe daran schuld, dass wir nicht so recht in Führung gehen konnten. Über ein 14:14 (34.) und 17:17 (41.) lief das Spiel dann nicht besonders aussichtsreich weiter. Im Angriff schafften wir es einfach nicht mehr wirklich, Tore zu erzielen. Ob es nun and er gegnerischen Abwehr oder an unseren schwachen Pässen und Würfen lag, sei dahingestellt.
Bis zur 53. Minute hatte Hamm dann aber wieder mit vier Toren in Führung gehen können (22:18). Das lag unter anderem an unserer Unterzahlsituation, allerdings konnten wir auch vorher zwei der Rückraumspielerinnen nicht wirklich unter Kontrolle bringen.
In der 55. Minute erzielten die Gegner dann aber ihr letztes Tor im Spiel. Es gab in diesen letzten Minuten noch ganze drei Siebenmeter für uns, wobei wir nur einen verwandeln konnten. Als wir in der 59. Minute dann auch noch auf 23:22 an Hamm herankamen, war der Wille stark genug, sodass auch im folgenden Gegenangriff ein Tor verhindert werden konnte.
Dann waren starke Nerven gefragt. Die Zeit musste geschickt heruntergespielt werden, allerdings sollte auf jeden Fall auch noch ein Gegentor erzielt werden, damit wir wenigstens einen Punkt mit aus dem Spiel nehmen konnten. Dieses letzte Tor konnten wir dann einige Sekunden vor Schluss noch erzielen. Dem Gegner blieb keine Zeit mehr für den Gegenangriff, sodass wir recht glücklich aus dem Spiel gingen.

Zusammengefasst zeigten wir spielerisch insgesamt eine starke Leistung. Das Zusammenspiel klappte überraschend gut und wurde immer wieder durch kleine Erfolge belohnt. Am Ende reichte es nicht mehr für einen Sieg, was wahrscheinlich größtenteils an unseren schwachen Torwürfen lag.
Bis zum nächsten Spiel (27.10., 17.45 Uhr, LaFu) bleibt nun aber noch einiges an Zeit. Dann können wir im Heimspiel gegen den Barmstedter MTV hoffentlich zwei Punkte holen.

Für die SG spielten: Lea Mann (TW), Myria Böer, Jane Koller, Janne Hackbart, Nele Obermann, Laura Keffel, Jana Haase, Raja Masuch, Sina Pörschke, Lea Berendt und Nina Sabet

 
von: Lea Berendt

weitere Spielberichte der Mannschaft: