Spielberichte Alles rund um die Spiele unserer Mannschaften
  Auswärtsspiel am: MO, 26.09.16 - 11:03
TuS Esingen 25:29 1. Herren
(Halbzeitstand: 13:14)
1. Herren sammeln weiter
Das Projekt „Eichhörnchen“ geht weiter. Auch bei der Auswärtspartie in Esingen behält die 1.Herren der SG Bergedorf/VM mit 25:29 (13:14) die Oberhand und sammelt weitere Nüsschen für das Saisonziel Klassenerhalt.

Anders als in der Vorwoche gegen Pinnau begann die SG hochkonzentriert und zeigte sich gegen die Zweite des TuS Esingen gut vorbereitet. War es in der Anfangsphase noch eine Kombination aus eigener guter Deckungsarbeit und Abschlussschwäche des Gegners, so wurde die Deckung von Minute zu Minute sicherer. Zudem lief der Motor im Angriff von Anfang an. Der Lohn: eine 2:5 Führung nach 6Minuten.

Aber so einfach sollte es nicht bleiben. Zwar hatte man das Rückraum-Duo Geerts und Haan weiterhin gut im Griff, doch einen hatte man nicht auf dem Zettel. Jonathan Karow machte seine gesamten Treffer (5) in der 1.Hälfte und sorgte maßgeblich dafür, dass Esingen auf Tuchfühlung blieb, ja sogar den 10:10 Ausgleich schaffte (23.Min.). Doch die SG blieb in der Spur. Geduldig spielte man im Angriff bis zur Chance und baute den Vorsprung 40Sekunden vor der Halbzeit wieder auf 2 Tore aus. Die restliche Zeit kämpfte die SG mit allen Mitteln, um den Vorsprung in die Kabine zu retten. Mit zu vielen Mitteln für den Geschmack der beiden Unparteiischen. Mit der Doppelbestrafung (2Min + 7m) ahndeten sie das Eingreifen von Rückkehrer Tobias Altmann zum Unmut der Bergedorfer. Der TuS verkürzte zum Halbzeitstand von 13:14 und hatte zu Beginn der 2.Halbzeit bei eigenem Anwurf noch gut 100Sekunden Zeit, eine eigene Führung herauszuwerfen. Gesagt, getan: Plötzlich stand es 16:14 für die Heimmannschaft – die erste Führung in diesem Spiel für das Team von Dennis Nickel.

Was dann geschah nennt man wohl Reifungsprozess. Die Mannschaft hat durch die Aufstiegssaison und dem Erfolg gegen Pinnau an Sicherheit gewonnen und glaubt auch in schwierigen Phasen an Ihre Stärken. So schaffte man durch überzeugend vorgetragene Angriffe zwischen der 34. und 41.Minute insgesamt 5mal den Ausgleich und behielt die Nerven. Bis zur 48.Minute (23:23) konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen.
Die letzten 10Minuten wurden durch den neunten Treffer von Johan Dehoust eingeleitet, der wiederholt eine Antwort im Angriff parat hatte. In der Abwehr wurde die Risikobereitschaft erhöht. Die Folge: mehrere technische Fehler im Angriffsspiel des TuS und hieraus resultierende Tempogegenstöße, welche die SG auf die Siegerstraße führen sollten. Am Ende stand ein etwas zu hoher aber keineswegs unverdienter 25:29 Erfolg auf der Habenseite und somit 4 Nüsschen nach 2Spielen im Körbchen. Wer hätte das gedacht…

Am kommenden Sonntag (2.10.2016 16h) erwartet den nunmehr Tabellendritten im Ladenbeker Furtweg 2 mit dem Absteiger aus der Oberliga HH/S.H., dem AMTV ein deutlich höheres Kaliber. Der selbsternannte Titelaspirant musste am 2.Spieltag eine empfindliche Heimniederlage gegen unsere Nachbarn aus Aumühle hinnehmen und wird entsprechend auf Wiedergutmachung sinnen. Wir hoffen natürlich auf eure Unterstützung, um solange als möglich gegenzuhalten.

(Bericht: Dirk Riedel)

Für die SG trafen Dehoust 9/2, Pohl 6, Eggers, Rickmann und v.Kroge je 3, Sahlmann G. 2, Albers, Matzke und Sahlmann M. je 1.

Spielfilm: 2:4(5.), 5:6(10.), 7:8(15.), 9:10(20.), 11:12(25.), 13:14(Hz), 17:17(35.), 19:19(40.), 21:23(45.), 23:23(50.), 23:25(55.), 25:29(Endstand).

 
von: gelöschter Nutzer

weitere Spielberichte der Mannschaft: